Stecker-PV-Anlagen

Stecker-PV-Anlagen von CarpeDiem Energy: die ganze Vielfalt der Balkonsolar-Anlagen – starke Leistung, günstiger Preis!

CarpeDiem Energy bietet Ihnen eine vielfältige Auswahl an Balkonsolar-Anlagen. Als Pioniere in diesem Marktsegment mit über 10 jähriger Erfahrung und aktive Mitarbeit in entsprechenden Gremien wissen wir, worauf es ankommt und was für unsere Kunden von Vorteil ist.

Die derzeitige Rechtslage in DE (Herbst 2023):

Derzeit werden viele Gesetze und Regelungen für PV-Anlagen uns speziell auch Stecker-Solar-Anlagen neu gefasst. Dadurch kommt es oftmals zu einer gewissen Verwirrung zwischen purem Wunschdenken und tatsächlichem, rechtlichen Stand. Nach Neufassung der betroffenen Gesetze (EEG, EnergieWirtschaftsgesetz), die voraussichtlich Anfang 2024 abgeschlossen sein wird, müssen jedoch noch die relevanten Normen und Anwendungsregeln durch den VDE und FNN geändert sein - und da ist der Ausgang noch immer sehr ungewiss...

Auch wenn in vielerlei Medien und halbgaren Internetforen andere Dinge behauptet werden – in Deutschland dürfen derzeit PV-Anlagen, die als Steckerfertige PV-Anlagen mit vereinfachten Anmeldeverfahren betrieben werden sollen, maximal 600 W in das 230 V Hausnetz einspeisen. Dabei gilt die maximale Einspeiseleistung auf der Wechselstromseite, die nicht mit der Modulleistung auf der Gleichstromseite verwechselt werden darf. Dort darf eine deutlich höhere Modulleistung (gemessen in Wp) angeschlossen werden, was durchaus viel Sinn macht.

Die Einspeisung muss (derzeit) über eine genormte Einspeise-Steckverbindung – dem sogenannten Wieland-Stecker - erfolgen. Eine Einspeisung über den Standard – Schuko-Stecker ist nicht erlaubt.

Sie dürfen pro Zählerplatz eine Stecker-PV-Anlage an Ihr Hausnetz anschliessen.

Die Ausgangsleistung eines Wechselrichters kann entweder durch den Hersteller von Werk aus fest eingestellt werden. Alternativ dazu können Wechselrichter durch eine Software-Einstellung künstlich gedrosselt werden und dadurch die maximale Ausgangsleistung auf den gesetzlich geforderten Wert begrenzt werden.

 

Derzeit in der Diskussion („Solarpaket 1“):

Von vielerlei Seiten wird derzeit eine Erhöhung der maximalen Einspeiseleistung auf 800 W und eine Einspeisung über den verbreiteten Schuko-Stecker befürwortet. Aus unserer Arbeit in den VDE-Normungsgremien kennen wir aber auch die starken Beharrungskräfte in den Normungsgremien, die schon seit Jahren eine Änderung dieser Einspeiseregeln für Balkonsolaranlagen verhindert haben und sicherlich auch nicht so schnell die oben geforderten Neuerungen zulassen werden…

Weiterhin soll künftig die maximale Modulleistung für SteckerPV-Anlagen auf 2000 Wp begrenzt werden.

Grundsätzlicher Anlagen-Aufbau: Modulwechselrichter versus Stringwechselrichter

Der Wechselrichter (der die Umwandlung des Gleichstroms des Solarmoduls in den 230 V Haus-Wechselstrom durchführt) ist die Kernkomponente einer PV-Anlage und bestimmt ganz wesentlich auch dessen Eigenschaften:

 

Modulwechselrichter: (z.B. Hoymiles HM-Serie)

Bei diesem Typ wird jedes Solarmodul einzeln für sich mit dem Wechselrichter verbunden (jeweils zwei Leitungen, Plus und Minus). Dabei werden oftmals die Betriebsweise („Arbeitpunkte“) jeden Eingangs (also des angeschlossenen Solarmoduls) für sich optimiert (man spricht dann davon, dass der Eingang einen eigenen MPP-Tracker hat). Das hat zur Folge:

- die an den Wechselrichter angeschlossenen Solarmodule können völlig unabhängig voneinander gewählt und auch montiert werden (z.B eines zeigt nach Osten, ein Modul nach Westen)

- eine Verschattung eines einzelnen Moduls wirkt sich nicht auf andere Module aus

- durch den einzelnen Anschluss der Solarmodule wird maximal die Spannung des Solarmoduls von ca. 42 V erzeugt

- Sie können problemlos mehrere Modulwechselrichter auf der Wechselstromseite miteinander verbinden und damit Ihre PV-Anlage erweitern.

Stringwechselrichter: (z.B. von SOLIS oder Growatt)

Hier werden die angeschlossenen Solarmodule hintereinander („in Reihe“) geschaltet und alle zusammen werden mit zwei Kabel (Plus – Minus) an den einen Wechselrichter angeschlossen.

- Durch die Reihenschaltung fliesst durch alle Module der gleiche Strom. Da der Strom direkt von der Einstrahlung auf das Modul abhängig ist, wirkt sich eine Teilverschattung eines Moduls dadurch auf alle anderen Module im Strang aus.

- ebenso müssen alle Module möglichst in Neigung und Ausrichtung gleich montiert werden

- Die Spannung der Einzelmodule addiert sich, wobei ab ca. 3 – 4 Module durchaus gefährliche Gleichspannungen von > 100 V DC entstehen.

- Auf der Wechselstromseite können wieder mehrere Stringwechselrichter problemlos parallel geschaltet werden.

 

Im Folgenden werden unsere Stecker-PV-Anlagen kurz beschrieben und Hinweise gegeben:

Klassische Stecker-PV-Anlagen mit Modulwechselrichter

MK425 HOY mit Hoymiles HM-300 Wechselrichter

Standardanlage aus einem Solarmodul und Modulwechselrichter

- max. Ausgangsleistung 300 W

- Ausgangsleistung kann auf 200 W reduziert werden und erweitert dann eine bestehende 600 W-Anlage auf 800 W maximale Ausgangsleistung

MK850 HOY mit Hoymiles HM-800 Zweifachwechselrichter

Standardanlage aus zwei Solarmodulen; Modulwechselrichter

- max. Ausgangsleistung 800 W

- Monitoring über Hoymiles DTU oder Ahoy-DTU

- Jedes Modul wird individuell optimiert (2 MPPT)

 

Anlagen mit 3 Solarmodulen; Ausgangsleistung 800 W fest oder 600 W per Software begrenzt

MyPV1275_ 800

Besteht aus drei Modulen die in Reihe geschaltet sind (1 MPPT) (Stringanlage)

- keine Teilverschattung erlaubt; gleiche Ausrichtung der Solarmodule

- 800 W Ausgangsleistung fest eingestellt; kann aber auch auf 600 W per Software begrenzt werden

Anlagen mit 3 Solarmodulen; Ausgangsleistung 600 W oder 800 W per Software begrenzt

MK1275 HOY

Besteht aus drei Modulen, die an zwei Modulwechselrichter mit insgesamt 3 MPPT angeschlossen sind.

- sehr flexibel in Ausrichtung und Verschattung, da jedes Modul für sich optimiert wird

- Ausgangsleistung kann auf 600 W oder 800 W begrenzt werden

- ein gemeinsames Wechselstromanschlusskabel

MyPV 1275-Solis

Besteht aus drei Modulen, die an einem SOLIS Stringwechselrichter mit (1 MPPT) angeschlossen sind.

- keine Teilverschattung erlaubt; gleiche Ausrichtung der Solarmodule

- Ausgangsleistung kann auf 600 W oder 800 W begrenzt werden; ohne Begrenzung max. 1000 W

- ein gemeinsames Wechselstromanschlusskabel

- LCD-Display am (großen) Wechselrichter

 

Anlagen mit 4 Solarmodulen; Ausgangsleistung 600 W oder 800 W per Software begrenzt

MK1700 HOY

Besteht aus vier Modulen, die an einem Hoymiles HM-1500 Modulwechselrichter mit insgesamt 2 MPPT angeschlossen sind.

- jeweils zwei Module werden zusammen optimiert; prädestiniert für Ost-West-Anlagen Ausrichtung

- Ausgangsleistung kann auf 600 W oder 800 W begrenzt werden; ohne Begrenzung 1500 W

- ein gemeinsames Wechselstromanschlusskabel

 

MyPV 1700

Besteht aus vier Modulen, die an einem SOLIS Stringwechselrichter mit (1 MPPT) angeschlossen sind.

- keine Teilverschattung erlaubt; gleiche Ausrichtung der Solarmodule

- Ausgangsleistung kann auf 600 W oder 800 W begrenzt werden; ohne Begrenzung max. 1500 W

- ein gemeinsames Wechselstromanschlusskabel

- LCD-Display am (großen) Wechselrichter

- Anlage kann auf max. 6 Solarmodule erweitert werden

 

Anlagenname

Anzahl
Solarmodule

Modulleistung
[Wp]

P max
[W]

P max änderbar?

Wechselrichtertyp

MPPT

Wechselrichter

Optimal-Ertrag *
[kWh / a]

 

 

 

 

 

 

 

 

 

MK 425 HOY

1

425

300

fest

Modul-WR

1

Hoymiles HM-300

350

MK850 HOY

2

850

800

fest

Modul-WR

2

Hoymiles HM-800

700

MK1275 HOY

3

1275

600 / 800 / 900

einstellbar

2 Stk. Modul-WR

3

Hoymiles HM-600
Hoymiles HM-300

900 / 980 / 1050

MK1700 HOY

4

1700

600 / 800 / 1500

einstellbar

Modul-WR

2

Hoymiles HM-1500

1050 / 1150 / 1300

 

 

 

 

 

 

 

 

 

MyPV 1275 800

3

1275

600 / 750

einstellbar

String-WR

1

SOLIS S6 0.7K

850 / 950

MyPV 1275

3

1275

600 / 800 / 1000

einstellbar

String-WR

1

SOLIS S6 1 K

850 / 950 / 1050

MYPV 1700

4

1700

600 / 800 / 1500

einstellbar

String-WR

1

SOLIS S6 1.5 K

1050 / 1150 / 1350

 

 

 

 

 

 

 

 

* Hinweise beachten!

* Optimal-Ertrag:  gilt für optimale Ausrichtung mit 35° Neigungswinkel; nach Süden; ohne Verschattung   (gerundete Werte)

 


Top
Artikelnummer:
509
Versandgewicht:
20,00 kg
Artikelgewicht:
18,00 kg
430,00 € - 470,00 € *
Lieferzeit: 2 - 10 Werktage
Top
Artikelnummer:
500
Variationen in:
  • AC-Anschlusskabel wählen
Versandgewicht:
30,00 kg
Artikelgewicht:
28,00 kg
AC-Anschlusskabel wählen 
220,00 € - 241,00 € *
Top
Artikelnummer:
505
Variationen in:
  • AC-Anschlusskabel
Versandgewicht:
50,00 kg
Artikelgewicht:
50,00 kg
AC-Anschlusskabel 
370,00 € - 401,00 € *
Top
Artikelnummer:
512
Variationen in:
  • AC-Anschlusskabel
  • Speicherblöcke
Versandgewicht:
70,00 kg
Artikelgewicht:
70,00 kg
AC-Anschlusskabel 
Speicherblöcke 
ab
820,00 € *
Top
Artikelnummer:
506
Variationen in:
  • AC-Anschlusskabel
Versandgewicht:
50,00 kg
Artikelgewicht:
50,00 kg
AC-Anschlusskabel 
370,00 € - 401,00 € *
Top
Artikelnummer:
443
Variationen in:
  • AC-Anschlusskabel wählen
Versandgewicht:
30,00 kg
Artikelgewicht:
28,00 kg
Bewertung:
AC-Anschlusskabel wählen 
205,00 € - 236,00 € *
Top
Artikelnummer:
439
Variationen in:
  • AC-Anschlusskabel
Versandgewicht:
50,00 kg
Artikelgewicht:
50,00 kg
AC-Anschlusskabel 
370,00 € - 401,00 € *
Top
Artikelnummer:
487
Variationen in:
  • AC-Anschlusskabel
Versandgewicht:
90,00 kg
Artikelgewicht:
90,00 kg
AC-Anschlusskabel 
570,00 € - 598,00 € *
Bestseller
Artikelnummer:
477
Variationen in:
  • Anlagenüberwachung
  • AC-Anschlusskabel
Versandgewicht:
90,00 kg
Artikelgewicht:
90,00 kg
Anlagenüberwachung 
AC-Anschlusskabel 
480,00 € - 533,00 € *
Bestseller
Artikelnummer:
420.1140
Variationen in:
  • Anlagenüberwachung
  • AC-Anschlusskabel
Versandgewicht:
90,00 kg
Artikelgewicht:
90,00 kg
Anlagenüberwachung 
AC-Anschlusskabel 
565,00 € - 618,00 € *

Artikel 1 - 10 von 18